Betreuungsverein Deggendorf e.V.
Ehrenamt  Voraussetzungen  Unterstützung  Versicherung
In   Bayern   sind   ehreamtliche   Betreuer   grundsätzlich   über   eine   Sammelversicherung   versichert,   die das      Bayerische      Staatsministerium      der      Justiz      mit      der      Bayerischen      Versicherungskammer abgeschlossen hat. Die   Haftpflichtversicherung   deckt   Schäden,   die   der   Betreuer   dem   Betreuten   zufügt,   bzw.   Schäden, die der Betreuer einem dritten verursacht. Im Rahmen der Sammelversicherung sind folgende Deckungssummen vereinbart: für die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung 25.000 € je Versicherungsfall für die allgemeine Haftpflichtversicherung 1.000.000 € pauschal für Personen und/oder Sachschäden Den   Beitrag   zur   Haftpflichtversicherung   für   ehrenamtliche   Betreuer   übernimmt   derzeit   der   Freistaat Bayern. Eine Beitragspflicht für den Ehrenamtlichen besteht nicht. Betreuer,   die   ihrem   Betreuten   oder   einem   dritten   in   Zusammenhang   mit   ihrer   Betreuertätigkeit einen      Haftpflichtschaden      zugefügt      haben,      müssen      unverzüglich      über      das      zuständige Vormundschaftsgericht eine Schadensmeldung an den Haftpflichtversicherer einreichen. Kraft    Gesetz    sind    ehrenamtliche    Betreuer    bei    der    Ausübung    ihres    Amtes    einschließlich    der Wegstrecken    in    der    Unfallversicherung    gegen    Unfälle    versichert.    Die    Unfallversicherung    erfasst ausschließlich   nur   den   Personenschaden,   den   ggf.   ein   Betreuer   bei   der   Ausübung   seines   Ehrenamtes erleidet.